Traditionelle europäische Medizin

IMG_9678Ärzte wie Hippokrates von Kos, Galenos von Pergamon und Paracelsus, Kirchenmänner wie Benedikt von Nursia und Sebastian Kneipp und Nonnen wie Hildegard von Bingen und Teresa von Avila legten über Jahrhunderte den Grundstein zur abendländischen Medizin.

Das “Kernstück” der TEM, die “Säftelehre” (oder Humoralpathologie), unterscheidet vier Archetypen bzw. Temperamente:

  • den Sanguiniker,
  • den Phlegmatiker,
  • den Choleriker und
  • den Melancholiker.

Die Ernährung soll genau auf den jeweiligen Typ abgestimmt sein, denn TEM sieht den Menschen in seiner Gesamtheit, als Einheit von Körper, Geist und Seele.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *