Traditionelle europäische Medizin

IMG_9678Ärzte wie Hippokrates von Kos, Galenos von Pergamon und Paracelsus, Kirchenmänner wie Benedikt von Nursia und Sebastian Kneipp und Nonnen wie Hildegard von Bingen und Teresa von Avila legten über Jahrhunderte den Grundstein zur abendländischen Medizin.

Das “Kernstück” der TEM, die “Säftelehre” (oder Humoralpathologie), unterscheidet vier Archetypen bzw. Temperamente:

  • den Sanguiniker,
  • den Phlegmatiker,
  • den Choleriker und
  • den Melancholiker.

Die Ernährung soll genau auf den jeweiligen Typ abgestimmt sein, denn TEM sieht den Menschen in seiner Gesamtheit, als Einheit von Körper, Geist und Seele.

Der König von Kos

3“Der König von Kos” – eine von Babis´s Lieblingsgeschichten – hatte hoch über der Bucht, in der Nähe des jetztigen Dorfes seinen Palast.

Kefalos – der Westen der Urlaubsinsel KOS

 Besonders schöne Strände finden sich im Westen der Urlaubsinsel Kos. Auf unserem Bild gut ersichtlich:
Im Norden der wilde Nordstrand – ein Brutgebiet der Meeresschildkröten und  deshalb nur zu einem kleinen Teil erschlossen

Im Süden die großen, berühmten Sand- und Kiesstrände der Insel: Kamel-Camomilla-BubbleBeach sowie Paradise als Strände für Tagesausflüge und natürlich SyrtakiBeach mit Unterkunftsmöglichkeiten direkt am Strand.

Helgoland und Kos

Westmole bei Sturm
Photo by wund3rkind
Was haben Helgoland in Deutschland und Kos in  Griechenland gemeinsam?

Helgoland ist die einzige deutsche Hochseeinsel.  Mit den beiden Teilen – der Felseninsel und den Dünen – ist das nächstgelegene Festland 47 Kilometer entfernt, das Klima wintermild und sommerkühl, die Luft weitgehend pollenfrei – für viele Allergiker ist das der Hauptgrund für einen Helgolandurlaub.

“Auch auf Kos ist die Luft pollenfrei – im Winter ganz besonders. Und da müssen Sie sich nicht vor Eis und Schnee oder Temperaturen um den Gefrierpunkt sorgen!” meint Alfred Gunsch. “Ich habe im Syrtaki schon einen schönen Frühling erlebt. Klar, erst im Mai beginnt die Badesaison, aber die europäisch ausgelegte Wand- und Fußbodenheizung macht auch einen weniger schönen Tag angenehm. Frieren muß hier auf Kos niemand”.